Rohvegane Ernährung richtig gemacht

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Du willst ALSO umstellen auf RohVegan ?

Umstellung leicht gemacht! *

Auf dieser Seite findest du Anregungen und Tipps, wie dir der Umstieg auf eine roh-vegane Ernährung gelingt, oder wie du einfach nur mehr Rohkost in deine Ernährung einbauen kannst und dein Leben fitter und vitaler wird.
  1. Was bedeutet überhaupt  rohvegan/Rohkost?
  2. Was kann ich denn dann noch essen? Vielfalt in der rohveganen Ernährung?
  3. Ist eine rohvegane Ernährung teuer? Brauche ich besondere Küchengeräte?
  4. Wie schaffe ich den Umstieg auf eine rohköstliche Ernährung?
  5. Warum ein  Online-Paket kaufen?
Die vegane Ernährung ist in der Gesellschaft verbreitet angekommen. Darin besteht kein Zweifel. In Deutschland ernähren sich ca. 1,3Mio Menschen ( Stand: Oktober 2016; Quelle: destatis.de) vegan. Vegane Restaurants sind keine Besonderheit mehr und fast jedes Restaurant bietet vegane Möglichkeiten und Gerichte an. Startup-Unternehmen, die sich auf die Produktion veganer Lebensmittel spezialisiert haben, sind auf dem Vormarsch und bereits in großer Anzahl vorhanden. Jeder Lebensmitteldiscounter bietet mittlerweile vegane Ersatzprodukte an. Fleischersatzprodukte,die es früher nur im teuren Bioladen gab, gehören heutzutage zum normalen Sortiment von Aldi&Co.
Auch die vegane Rohkostszene hat in den letzten Jahren Zuwachs und Zuspruch bekommen. Es gibt bereits einige Rohkostrestaurants und zahlreiche Produkte , die als „raw“ gekennzeichnet werden. Eine roh-vegane Ernährung wird einer omnivoren, vegetarischen oder normal veganen Ernährung meist aus gesundheitlichen Gründen vorgezogen.

 

Was bedeutet überhaupt  roh-vegan/Rohkost?

Der Grundsatz einer roh-veganen Ernährung ist einfach: Lebensmittel werden roh, also im Urzustand zu sich genommen. Dabei ist das Erhitzen der Lebensmittel bis zu 42°C erlaubt. Eine rohköstliche Ernährung (englisch: „raw vegan“) wird oft als »Lebendige Nahrung« bezeichnet. Ziel ist es, den vollen Nährstoffgehalt von unverarbeiteten Lebensmitteln zu nutzen, da diese bei höherem Erhitzen zum Teil verloren gehen.

 

Was kann ich denn dann noch essen? Vielfalt in der roh-veganen Ernährung?

Vor Allem von Mischköstlern hören Veganer oft die Frage, was man den überhaupt noch essen könne, wenn man sich vegan ernährt . Vegetarische Gerichte und Rezepte kennen ja die meisten, doch sobald das Wort vegan fällt oder rohvegan bzw. Rohkost, denken viele, man könne nur noch Salat und Obst essen. Weit gefehlt!
Tiramisu ohne Eier und Mascarpone nur aus pflanzlichen Lebensmitteln auf Rohkost-Basis ohne Soja Ersatzprodukte!  Vegane Kekse, Kuchen und Torten, veganen Käse oder vegane Lasagne. Alle diese Köstlichkeiten sind auch rohvegan möglich. Überzeuge dich selbst von der Vielfalt. der Umstieg wird kinderleicht sein mit der Anleitung , die sie hier bekommen.

 

Ist eine roh-vegane Ernährung teuer? Brauche ich besondere Küchengeräte?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Sie kann billig sein. Kann aber auch sehr teuer sein. Das richtet sich nach der Wahl der Lebensmittel. Zum Beispiel ob sie regional oder exotisch sind. Biologisch oder konventionell. (…..)
Es empfiehlt sich eine gewisse Ausstattung an Küchengeräten zu besitzen. Eine sehr gute Auswahl an Küchengeräten für den alltäglichen Gebrauch findest du hier:

Wie schaffe ich den Umstieg auf eine rohköstliche Ernährung?

Als erster Schritt empfiehlt es sich jeglichen Industriezucker in der Ernährung wegzulassen. Als Ersatz isst du am besten Obst und Trockenfrüchte. Es hört sich schwierig an aber der Körper gewöhnt sich schnell daran. Zucker ist ein starkes Suchtmittel! Lass dir jedoch ruhig Zeit dabei; du bist auf dem richtigen Weg!

 

 

 Danach solltest du probieren Auszugsmehle aus deiner Ernährung zu streichen  und ausschließlich Vollkornprodukte essen. Gehe dabei zu Vollkornbäckereien, die ihr Handwerk verstehen und bei denen das ganze Getreidekorn vermahlen und verarbeitet wird. Konventionelle Brötchen werden dir mit der Zeit nicht mehr schmecken. Oder du besorgst dir gleich ein Dörrgerät und machst dir deine rohen,  glutenfreie, gedörrten Brote selbst!

 

Ersetze im dritten Schritt alle Transfette  durch „gute“ Fette ( gutes Verhältnis von Omega 3:6 Fettsäuren.)  Eine Auflistung guter Fette findest du hier..
Fertignahrung fällt dabei komplett raus, weil  sie schlechte Fette, Auszugsmehl oder Zucker enthält. Koche (nicht verkochen!) oder dünste deine frischen und unbehandelten Lebensmittel. Am besten du isst sie roh.

 

Wahrscheinlich isst du sowieso keine tierischen Produkte. Wenn doch, lasse sie im vierten Schritt weg. Fange mit dem Fleisch an. Ersetze dieses jedoch nicht durch Fleischersatzprodukte wie Tofu oder Seitan. Damit widersprichst du nämlich Schritt eins bis drei.

 

 

Lasse anschließend die Milchprodukte weg: also Käse, Joghurt, Quark oder Milch. Habe keine Angst dabei! Es ist bekannt , dass es  vielen Leuten besonders schwer Käse fällt aus der Ernährung zu streichen. Aus Cashewnüssen kannst du jedoch eigenen roh- veganen Käse selbst herstellen. Der schmeckt jedem! Gleiches gilt für Joghurt und Quark. Einen sehr leckeren Käseersatz findest du hier.

 

 

 

In Schritt fünf  beginnst du mit der Einführung der Rohkost. Füge so viel Rohes zu deinen normalen Mahlzeiten hinzu oder esse vor jeder Mahlzeit etwas Rohes. (Bsp. Salat vor deinem gekochten Mittagessen). Nach ein paar Wochen ersetzt Du einzelne Mahlzeiten durch Rohkost.

 

 

Ist Dir diese Umstellung gut gelungen wirst Du merken das Du wesentlich fitter bist als vorher, Deine Haut wird schöner sein und Du wirst wesentlich mehr Lebensfreude haben. Vielleicht sind sogar bereits bestehende Erkrankungen oder Allergien geheilt. Taste dich immer weiter voran und schaue mit wie viel Rohkost dein Körper zurecht kommt!

Warum ein  E-Book kaufen für die Umstellung?

Die Grundlagen kennst du jetzt schon.  Du hast dir auch bestimmt schon Gedanken gemacht, ob rohvegan überhaupt für dich in Frage kommt. Wenn du den Schritt in die Welt der Rohkost wagen willst und eine optimale Anleitung suchst, dann empfehle ich dir dieses E-Book. Neben informativen Basiswissen und einer detaillierte Schritt für Schritt Anleitung findest du zu beinahe jeder deiner Fragen eine Erklärung.

Worauf wartest du noch?

Umstellung leicht gemacht!

*Affiliate Links
Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Buttons führen zu einem Produkt auf Amazon. Im Falle eines Kaufes bekommen Wir eine kleine Verkaufsprovision vom Partner Shop.Für dich entstehen dadurch natürlich KEINE zusätzlichen Kosten.