• Karola Kroener

Die wichtige äußere Schale

Aktualisiert: 10. Juli 2019


Bei vielen Früchten ist häufig die äußere Schale bezogen auf die Inhaltsstoffe der wertvollste Teil der Frucht. Um so wichtiger ist es, diese Schätze auch zu konsumieren.

Ich werde jetzt die Zitrone, die Melone und die Banane als Beispiele wählen, weil hier das Wissen um die Bedeutung ihrer Schalen nicht so verbreitet ist.

Es sollten jeweils Früchte sein, deren Schale nicht behandelt ist.

Zur Zitrone: Fast kann man sagen, der beste Teil der Zitrone ist die äußere Schale, "nur" Zuckerwasser ist der Saft der Zitrone.

Besonders in dem weißen Teil der Zitronenschale sind viele wichtige Inhaltsstoffe enthalten, wertvolle Öle sind in der gelben Außenhaut zu finden und auch die Zitronenkerne ergänzen die besondere Bedeutung der gesamten Zitrone.

Nur den Zitronensaft zu verwenden und die Schale in den Müll zu geben, ist also nicht sinnvoll.


Welche Inhaltsstoffe befinden sind u.a. in dem weißen Teil der Zitronenhaut und der gelben Außenhaut?

  • der Vitamin C-Komplex

  • Kalium

  • Ballaststoffe

  • Bioflavonoide

  • wertvolle Öle

Welche Wirkungen besitzen diese Inhaltsstoffe?

  • Entzündungshemmend, oft besser als Medikamente

  • Bioflavonoide (kann der Körper nicht selbst herstellen, deshalb ist es besonders wichtig, sie aufzunehmen)

  • Blutgefäße werden gestärkt

  • enthält Kollagen (strafft die Haut)

  • hilft der Verdauung

  • hilft bei Infektionen

  • hilft abzunehmen (wirkt ein auf die Fettzellen)

Die Zitrone hat die Eigenschaft, dass sie extrem sauer ist (sie wird im Körper basisch verstoffwechselt) und wir sie deshalb in der Regel nicht wie einen Apfel essen wollen.

Welche Lösung gibt es? Man kann sie als ganze Zitrone mixen und mit Wasser so weit verdünnen, dass man sie trinken mag. Das Getränk zu süßen, wäre nicht im Sinne der Reinigung.

Günstig ist es, das Zitronenwasser auf einen leeren Magen zu trinken, damit es seine Wirkung vollständig entfalten kann.

Man kann sie gemeinsam mit Kurkuma und Ingwer mixen oder auch Pulver wie z. B. Chlorella hinzufügen.Das ergibt dann einen richtigen Powerdrink. Der Gewöhnungsprozess an dieses saure Getränk erfolgt schnell.

Man kann auf diese Weise eine Orange oder auch eine Grapefruit mixen und deren Wohltaten dem Körper gönnen.

Zur Wassermelone: Für die grüne Wassermelone gilt, dass besonders in der Schale die wichtigen Inhaltsstoffe enthalten sind. Gemixt mit einem Teil der Schale schmeckt die Melone dann gemüsiger aber auch lecker.

Die Melone sollte jedoch noch Kerne besitzen und nicht kernfrei oder kernreduziert gezüchtet sein, da dann wichtige Inhaltsstoffe fehlen.

Zur Banane: Auch hier ist der entscheidende Inhalt in der Schale.

Die Banane sollte jedoch reif sein, am besten schon kleine schwarze Flecken auf der Schale haben. Natürlich schmeckt die Banane mit Schale uns nicht sehr lecker. Aber wenn man sich einen Smoothie mit Banane mixt, kann man einen Teil der Bananenschale mit hinein tun.

Eine kleine Geschichte, die ich neulich auf der Straße hören konnte. Eine Frau klagte darüber, dass ihr Hund eine Bananenschale aus dem Mülleimer geschnappt und sie verschlungen hätte. Ihr Hund bekäme doch das gute Dosen- und Trockenfutter. Sie nannte hier eine große Futtermittelmarke.

Offensichtlich hatte der Hund instinktmäßig erkannt, dass die Bananenschale für ihn wichtig ist bei seiner sonst inhaltlich so armen Nahrung. Auch bei Äpfeln und Birnen ist es ja hinlänglich bekannt, dass man sie mit Schale verzehren sollte.

Rezept für einen leicht bitteren fruchtigen Dip, der auch schnell zubereitet ist.


  • eine Orange zur Hälfte mit Schale

  • eine Banane

  • etwas Ingwer

  • etwas Pfeffer

  • mixen und genießen.


Wer es süßer möchte, fügt noch etwas mehr von einer Banane oder eine Dattel hinzu.

Guten Appetit!

158 Ansichten